Prinz Jenz I. und Prinzessin Monika regieren im Erbachtal die Narrenschaft

Veröffentlicht am 25. November 2014 von wwa

HC Erbachtal 0055OBERERBACH – Proklamation beim HC Erbachtal – Prinzenpaar löst Dreigestirn ab – HC Erbachtal 9968In das Sportlerheim in Eichelhardt hatte der HC Erbachtal seine karnevalistischen Freunde zur Prinzenproklamation eingeladen. Das große Geheimnis und die neue Tollität wurde zur „großen“ Überraschung. Auf der Bühne turnte noch der Nachwuchs der Tanzgarden herum als die beiden Moderatoren Sina Beutgen und Domenic Pritz aufzogen und mit ihrer lockeren Art die Moderation der Proklamation begannen. Bei ritten auf Steckenpferden unter der musikalischen Begleitung des Liedes „komm hol das Lasso raus“, auf die Bühne. Die kurze Pause bis zum Einzug des alten Dreigestirns holte sich Pritz die Altenkirchener Tollität Prinz Markus II auf die Bühne und sang gemeinsam mit ihm ein Lied. Prinz, Bauer und Jungfrau sangen zum letzten Mal ihr Lied „Erbachtal“, das sie in ihrer Session begleitete. Nachdem die Bambinis in lustigen Schlumpfkostümen ihren Showtanz absolvierten, verabschiedete sich das Dreigestirn. Den Auftakt zur Proklamation bildete die Minigarde mit ihrem Gardetanz. Unter dem Beifall der Narren zogen Prinz Jens I. Dapprisch, er kommt aus dem Städtchen Herdorf, Prinzessin Monika Metz, Prinzenführer Dennis Kißig, Prinzenbegleiter Mathias Link und Hofdame Michaela Wisser in die blauweiße Narrhalla ein. Im Trubel eines Notfalls wurde die Proklamation durch Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter vorgenommen. Prinz Jenz nahm Prinzenkette, Prinzenkappe und Zepter in Empfang. Das Prinzenpaar zeigte sich in der Folge von seiner musikalischen und humorvollen Seite. Nach eingespielten Schlagern setzten sie den Inhalt pantomimisch um. Die mittlere Garde stellte unter dem Motto „Schneeweißchen und Rosenrot“ in ihren hübschen schwarzweißen Kostümen ihren neuen Showtanz vor. Bevor die befreundeten Vereine gratulierten, gaben Tanzmariechen Sina Beutgen und Kindermariechen Lana ihr Solo zum Besten. Erste Gratulanten war die KG Scheurfeld, gefolgt von Morsbach, Wissen, Malberg, Altenkirchen, Herkersdorf, Hövels, Herdorf, Pracht, Fensdorf und Herschbach. Zwischendurch präsentierten die große und mittlere Garde des HCE ihre Tänze. (rewa) Fotos: Renate Wachow