Projekt “Bürgerelektroauto” in Altenkirchen gestartet

Veröffentlicht am 3. Juli 2014 von wwa

AK 0349ALTENKIRCHEN – Projekt “Bürgerelektroauto” in Altenkirchen gestartet. Energie aus der Steckdose statt der Tanksäule – AK 0359Zur gemeinsamen Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen und der sich beteiligenden Verbandsgemeinden, wurde zum Projektbeginn am Altenkirchener Rathaus das ehrgeizige Klimaschutzprojekt  „Bürgerelektroauto“ im E Carsharing-System vorgestellt. Insgesamt drei Fahrzeuge, die an der Elektrotankstelle auf dem Parkplatz des Altenkirchener Rathauses ihren Standort haben unterstützen ab Juli die lokalen Sozialverbände Caritas, Mehrgenerationenhaus „Mittendrin“ und Tagespflege „DieBuche“.

Diesen Verbänden  wurde  ein Elektroauto für ihre Fahrten zu Verfügung gestellt, das nach Dienstschluss sowie an Wochenenden jeder Bürger leasen kann. Die Kosten, die zwischen 4,99 pro Stunde und 35 Euro pro Tag liegen, machen kleinere Touren erschwinglicher, da keine Spritkosten anfallen. Was erst mal toll klingt, hat natürlich auch seine Tücken. Die Aufladung der leeren Batterien, nach etwa 150 Kilometern erfordert über fünf Stunden Ladezeit im Normalfall. Eine Schnell- Lade Infrastruktur gibt es hierzulande nicht und muss erst noch geschaffen werden. So ist schon einiges an Planung nötig. Landrat Lieber der dienstlich gerne auf ein Elektoauto, einen BMWi3 zurückgreift, ist vom Fahrverhalten der Elektromotoren begeistert und möchte für die im Rahmen der Energiewende angestrebte Elektromobilität, möglichst viele Bürger sensibilisieren.

Es gibt viele Gründe, weshalb Elektromobilität heute so einen wichtigen Stellenwert hat. Nie wieder über steigende Spritpreise ärgern, keine teuren Inspektionen wie bei herkömmlichen Fahrzeugen. E-Autos sind besser an die Umwelt angepasst, sind leiser und fahren schadstofffrei. Nicht zu unterschätzen sind die Fahrtkosten, die für 100 Kilometer, durchschnittlich 2,50 Euro betragen. Der interessierte Bürger muss sich, wenn er das Angebot des Landkreis Altenkirchen nutzen will, unter www.e.wald .eu anmelden.

Im Regionalladen Unikum in der Altenkirchener Bahnhofstraße können die zum Fahren nötigen Karten abgeholt werden. Schritt 3drei: Fahrt unter www.-wald eu/altenkirchen buchen. Nun kann man sein Automatikfahrzeug auf dem Rathaus Parkplatz an dem sich auch die Elektrotankstelle befindet abholen und auf Knopfdruck losfahren. Das Fahrzeug verfügt über Klimaanlage, Navigationsgerät und Automatikgetriebe das sich ohne Schlüssel starten lässt. Sollte es mal Krachen, keine Panik . Eine Vollkaskoversicherung ist in den Sharing Gebühren enthalten.