Drum & Percussion Festival in der Altenkirchener Stadthalle

Veröffentlicht am 17. April 2014 von wwa

IMG_9021ALTENKIRCHEN – Drum & Percussion Festival in der Altenkirchener Stadthalle mit internationaler Besetzung – IMG_8841Felsenkeller Kultur präsentierte einem begeisterten Zuschauer- und Hörerpublikum ein echtes High Light. Bereits mit den Drum Festivals der letzten Jahre hatte sich das Kulturbüro Haus Felsenkeller bundesweit einen Namen gemacht. Das Drum und Percussionfestival begeisterte und lies kaum Wünsche offen. Da war Claus Hessler, der  zwischen Mexiko und Fernost kein Unbekannter ist. Florian Alexandru-Zorn hat sich in den letzten Jahren zu einem der gefragtesten Schlagzeuger und Dozenten zum Thema Besen etabliert. Playmobeat, mit Andi Bühler, Chris Heiny, David Pätsch, bedeutet die Fusion dreier Grooves und dreier Charaktere zu einem großen Drumspektakel und einer völlig neuen Dimension des Entertainments. Tamburi Mundi, das Festival im Festival, nannte es der Felsenkeller. Beim „Tamburi Mundi Percussion Project“ trafen drei völlig unterschiedliche Perkussionisten aufeinander, die eines gemeinsam haben: Die Leidenschaft zum Rhythmus, zu Trommel- Klängen und zur Bewegung! Der Zuhörer spürte die große Spielfreude und fast grenzenlose Entdeckungslust, wenn die Musiker trommelten, sangen und tanzten und dabei gemeinsam eine völlig neue Synthese schufen. Das waren Murat Coskun, oriental frame drums, hang, vocals, aus der Türkei, Isao Nakamura, pandeiro, percussion, vocals, aus Japan, Paolo Murittu, mediterranean frame drum, vocals, aus Italien. Als Spezialgast trat Christian Schmerda aus Altenkirchen auf. Er ist ein Urgestein der Drum-Szene des Westerwaldes mit Studium 1960-63 an der  Musikhochschule in Detmold. Er spielte danach zehn Jahre in Sinfonie und Opernorchestern um anschließend 30 Jahre sehr engagiert Schlagzeugunterricht in der Kreismusikschule Altenkirchen zu geben. Fotos: Ariwa