Seniorenakademie Horhausen feiert Erntedankfest im Kaplan Dasbach Haus in Horhausen

Veröffentlicht am 11. Oktober 2013 von wwa

IMG_9951HORHAUSEN – Herbsteszeit – Erntedankfestzeit – IMG_9962Die Seniorenakademie Horhausen hatte zum Erntedankfest ins Kaplan Dasbach Haus in Horhausen eingeladen. Rudi Lamerz und sein Vorbereitungskreis hatte die Feierstätte festlich dekoriert. In seiner Begrüßung betonte Lamerz dass im Organisationsteam inzwischen auch schon „fast“ alle in die Jahre gekommen seien. Kaum eine Person die noch nicht das 80te Lebensjahr und mehr erreicht hätten. Daher sei man erfreut dass sich zwei „Neue“ den Weg in den Vorbereitungskreis gefunden haben.  Die Neuen hatten auch den Erntedantisch im Foyer vortrefflich gestaltet und von allen Seiten Lob und Anerkennung erfahren. Gleiches galt für Martha Seeliger, die im Saal die Blumengestaltung vorgenommen hatte. Viele, so Lamerz, aus dem Vorbereitungskreis seien nun schon seit Beginn an, seit 15 Jahren mit bei der Sache. In der Vorschau wies er darauf hin, dass im November ein Vortrag über die Pflege und Gesundung der Augen anstehe. Im Dezember gebe es die Adventsfeier. Nach der Begrüßung ging es an die Kaffeetafel bei der wieder leckerer Kuchen gereicht wurde. Die Seniorentanzgruppe eröffnete mit schwungvollem Tanz den Unterhaltungsteil des Nachmittages.  Den gesanglichen Einstieg in den herbstlichen Nachmittag brachte das gemeinsam gesungene Lied „Bunt sind schon die Wälder“. Die instrumentale Begleitung stellte Renate Winter auf dem Akkordeon. Die Geschichte vom Brotbacken erzählten Maria Buhr, Walter Grendel und Anneliese Klein. Käthe Stopperich hatte zuvor erzählt woher das Bot kommt. Nach einer weiteren Gesangseinlage des Großchores „Seniorenakademie“ mit dem Lied „Danke für diesen guten Morgen“ setzte sich die Seniorinnentanzgruppe mit dem Rosentanz in Szene und erntete zwar keine Rosen aber tosenden Applaus. Pfarrer im Ruhestand Horst Lamerz hatte in seinem Beitrag die Kartoffel zum Thema. Mit dem Lied „eine Zeit steht in deinen Händen“, der Ansprache von Pfarrer i.R. Lamerz, Fürbitten, Gebet, Segen und dem Lied „Nun danket all und bringt Ehr“ wurde die Erntedankfeier gefühlvoll beendet. (wwa) Fotos: Wachow