Polizei kann durch Zeugenangaben Verkehrsunfallflucht schnell aufklären

Veröffentlicht am 12. Januar 2016 von wwa

WIRGES – Polizei kann durch Zeugenangaben Verkehrsunfallflucht schnell aufklären – Gegen 01:30 Uhr am Dienstagmorgen, 12. Januar, wurde die Polizei in Montabaur per Notruf von einem 47jährigen Mann aus Wirges angerufen. Er teilte mit, dass er von einem lautem Knallgeräusch geweckt wurde und daraufhin zu seinem Fenster ging. Auf der Straße sah er, dass ein Fahrzeug gegen eine Hauswand in der Walter-Liebig-Straße gefahren war. Danach sei der Wagen noch weiter gefahren. Der Hinweisgeber hatte sich das Kennzeichen des Pkw notiert. Sogleich fuhren gleich mehrere Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion zum Tatort, wo im Nahbereich zum Unfallort der 32jährige Verursacher aus der Verbandsgemeinde Montabaur samt Fahrzeug angetroffen wurde.

Der Mann hatte, so die Polizei, offensichtlich viel zu viel Alkohol getrunken, und wurde vor Ort noch getestet, mit einem Ergebnis von 1,86 Promille. Eine Blutprobe wurde im Anschluss an die Unfallaufnahme durch einen Arzt in der Polizeiinspektion Montabaur entnommen. Neben einem Strafverfahren wegen Verursachen eines Verkehrsunfalls unter Einwirkung von Alkohol, in Verbindung mit Unfallflucht, dem der Verursacher sich zu verantworten hat, wird er auch für mehrere Monate wohl seine Fahrerlaubnis verlieren.